© 2023 by Kunstspeicher Friedersdorf

Aktuelle Ausstellungen 

Magda.jpg

„Die Macht der Bilder III - Sztuka na Granicy -Kunst an der Grenze“ 

mit Künstlern und Künstlerinnen aus: Polen, Deutschland, Frankreich, Österreich , Serbien  und Weißrussland

 

Die nunmehr dritte Auflage des im Jahr 2017 begonnenen Dialogs über „Die Macht der Bilder“ fand wieder in Form eines Symposiums in den Lebuser Oderbergen statt. Neben MalerInnen, FotografInnen, Installations-künstlerInnen und BildhauerInnen begleiteten andere künstlerische Darbietungen, Vorlesungen, Work-shops, Happenings und Konzerte die schöpferische Arbeit und boten neue Ansätze und Variationen des genreübergreifenden Dialogs der verschiedenen Kunstformen. 

 

Musik und Poesie, Malerei, Installationen und Film kamen durch die anwesenden Künstlerinnen aus vielen europäischen Staaten miteinander ins Gespräch und zeigten überraschende Symbiosen, Annäherungen und neue Konstellationen. 

 

Alle gezeigten Arbeiten sind während des Symposiums ent-standen und atmen gleichsam den Geist der Kunst an der Grenze.

 

Bild: Magdalena Deput "Der Sommer 

neigt sich dem Ende zu" 2018

 

Eintritt: Der Eintritt für alle Ausstellung beträgt 2,00 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. 

Freitag, 30. August - 27. Dezember 2019 Boden II

Internationales Künstlersymposium

Arbeiten Feld

Neu gestaltete Ausstellung zur Orts- und Regionalgeschichte.

"Wo wächst unser Brotgetreide?"

Ausstellung zum Bäckerhandwerk

Speicherbau- und Umbau mit Lageplänen

 

Eintritt: Der Eintritt für alle Ausstellung beträgt 2,00 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. 

Dauerausstellung

Boden III und V

Regionalgeschichte

Radioausstellungen.jpg

Liebe Hörerinnen und Hörer,

 

das Radio, oder besser der Rundfunkempfänger, ist ein Gerät, das die 

Menschen ihr ganzes Leben über begleitet, und das nun schon fast 100 Jahre.

 

Rundfunkempfang ist von 1924 bis heute ein Massenphänomen. Nicht nur die Technik, die Empfangsmöglichkeiten, die Tonqualität und damit die Geräte, sondern auch die Hörgewohnheiten haben sich in den vergangenen 93 Jahren deutlich verändert: früher der einfache Einkreiser mit Kristalldetektor, heute das Smartphone!

 

Unsere Ausstellung zeigt die Entwicklung des Radiohörens von den Anfängen bis 1975 anhand originaler Rundfunkempfänger und mit Schlaglichtern auf das jeweilige soziale Umfeld. Wir würdigen damit die Ingenieurkunst vergangener Generationen. Durch Verknüpfung historischer Entwicklungen mit moderner Technologie möchten wir auch jüngere Besucher für die Ursprünge des Radiohörens interessieren.

 

Schnelle Information ist der Rohstoff der Zukunft. Das Radio liefert sie! Unsere Ausstellung möchte Sie auf das Medium Rundfunk, seine Technik und seine Geschichte neugierig machen.

 

Dank Allen, die zum Gesamtbild dieser Ausstellung beigetragen haben.

 

Herzlich willkommen zur Ausstellung im Kunstspeicher Friedersdorf !

 

Ihr Karl-Heinz Boßan

Plauderstunden 2019

19. September 18.00 Uhr Boden II 

"Verhörte Hörer - Einblicke in sprachliche Stolperfallen und in die Rundfunkgeschichte" mit Buchverkauf

Referent: Klaus Feldmann

17. Oktober 18.00 Uhr 

"Erinnerungen an die Einführung der Massenfertigung von Empfängerröhren im WF-Berlin" mit Bildpräsentationen und Mustern

Referent: Klaus Eckert

Dauerausstellung Boden IV

Radios aus alten Zeiten